Gebäudesystemtechnik EIB / KNX


EIB-Systeme/ KNX Systeme

EIB = Europäischer Installationsbus

Wie funktioniert der EIB/KNX?


Das wichtigste an der EIB/KNX Systemtechnik ist die 2-Ader-Busleitung, die zusammen mit der normalen Elektroinstallation verlegt wird. Diese Busleitung verbindet alle Geräte miteinander zur dezentralen Kommunikation, d.h. über so genannte Sensoren und Aktoren gehen von jedem Gerät das an den EIB angeschlossen ist, Telegramme hin und her, melden Ihre Zustände und reagieren aufeinander. Die Leitung fungiert quasi als Telefonleitung über die sich jedes Gerät, jeder Schalter und jeder Verbraucher miteinander unterhalten kann. 



Welche Möglichkeiten bietet Ihnen dieses einfach geniale Prinzip?

Stellen Sie sich Ihre neue Wohnung oder ihr neues Haus mit vielen Zimmer und langen Wegen vor. Vom Dachboden zum Waschraum, vom Wohnzimmer zur Werkstatt, vom Bad in den Wintergarten, von der Küche ins Kinderzimmer und von der Garage zum Gartenhaus, und jeder Raum ist mit Heizung, mehreren elektrischen Geräten und Fenstern ausgestattet. Da kommt was zusammen und man kann schon mal den Überblick verlieren.

Der EIB/KNX managt hier Ihre täglichen "Hausarbeiten", er überwacht, schaltet und waltet wie und wann Sie es möchten.

Wie steht es mit der Sicherheit in und                ums Gebäude?





Nehmen wir mal an, Sie gehen außer Haus. Durch das Abschließen ihrer Haustüre melden Sie sich beim EIB/KNX ab. Ab jetzt tritt der EIB/KNX in Aktion und übernimmt die Kontrolle über alle Funktionen innerhalb und außerhalb des Gebäudes. Dazu gehören Überwachung der Fenster, Türen und Räume im Innen- und Außenbereich und eine Anwesenheitssimulation. Sollte sich dennoch jemand an Ihrem Haus zu schaffen machen löst der EIB seine Alarmschaltung aus. Licht wird angeschaltet, Lärm eingespielt, telefonisch ein Notruf abgesetzt und der Sicherheitsdienst verständigt. Der ungebetene Gast erschrickt und sucht das Weite. Mit dem Aufschließen der Haustüre weiß der EIB/KNX Bescheid, daß Sie wieder da sind und beendet das "Wachprogramm".

 

Der EIB/KNX macht Sie zum Energiesparer.

Mit den Geräten die über den EIB/KNX miteinander vernetzt sind läßt sich gut Energie und damit Kosten sparen. Ob Solaranlage, Heizung, Lüftung, Beleuchtung, Warmwasseraufbereitung, Fenster, Türen, Jalousien oder Markisen, sie alle sind miteinander verbunden und passen sich an die jeweiligen Umstände an.

Die Einzelraumregulierung z.B. regelt das Raumklima ganz nach Ihren Wünschen. Beim Öffnen eines Fenster senkt sich die Temperatur des Heizkörpers. Beim Verlassen des Hauses werden die Temperaturen in allen Räumen abgesenkt und verschiedene Verbraucher einfach abgeschaltet.

Überlegen sie selbst, in welchen Situationen Ihnen eine konventionelle Wohnung oder Haus die Leine anlegt. Wie oft denken Sie an zu Hause wenn Sie unterwegs sind?

Mit der telefonischen Fernabfrage haben Sie alle Funktionen über Ihr Handy im Blick und Griff und steuern bei Bedarf auch auf größere Entfernung außerhalb der eigenen vier Wände die Funktionen an. Auch im und um das Haus spart Ihnen der EIB Zeit und Wege. Die Displays an zentralen Punkten ihrer Wohnung (etwa im Eingangsbereich, der Küche oder im TV-Gerät) ermöglichen Ihnen die Kontrolle aller Funktionen. Und individuelle Steuerung Ihrer Licht- und Heizungsanlage sorgen für das richtige Wohlfühlgefühl in Ihrer Wohnung und das nicht nur heute sondern auch in Zukunft. Denn gerade im Alter zahlen sich die Komfortvorteile erst richtig aus.

 

EIB/KNX- eine Investition in die Zukunft.

Die Philosophie vom EIB/KNX ist, hohe Flexibilität an            alle Situationen des Alltags auch in Zukunft.

Für viele Situationen im und um das Gebäude ist der              EIB-Bus bestens gerüstet. Allein im Bereich Sicherheit , nachhaltige Energieeinsparung (bis zu 30%) und Komfort       zeigen Ihnen die kurzen Beispiele was heute schon möglich ist.


Und morgen? Mit dem EIB/KNX investieren Sie auch in Ihr Alter. Gerade dann zahlen sich viele automatiserte Funktionen erst richtig aus und machen Ihnen das Leben leichter.
 

Der EIB/KNX - ein Standard der auch ein Standard ist!

Standards und Normen gibt es heutzutage viele, sie kommen und gehen und führen so den Namen Standard ad absurdum. Nicht so beim EIB/KNX. Unter der Führung von Siemens wurde die EIBA (European Installation Bus Association) gegründet. Die EIBA ist ein Zusammenschluss von über 100 renommierten Herstellern elektrischer Geräte aller Art, die sich zum Ziel gesetzt hat den EIB-Bus als Gebäudesystemtechnik weiterzuentwickeln und zu etablieren. Mit dieser Basis geben wir Ihnen zusätzlich die Sicherheit sich für einen Standard mit Zukunft zu entscheiden.
Im Jahre 1999 unterzeichneten die führenden europäischen Unternehmen einen neuen Vetrag, in dem die EIBA zur KNX Association umbenannt wurde.

Weitere Informationen zu den von uns vorwiegend Installierten Produkten unter:

                  

Fotogalerie:

(demnächst)